ICH BIN AUCH WER! – SELBSTBEWUSSTSEIN

Selbstbewusstsein. So langsam entwickle ich mich ja schon zu einem „alten Hasen“ im Blogger Dasein, nachdem ich nun zum 3. Mal bei der Fashion Week dabei war. Auch wenn es jedes Mal anders ist, weiß ich nun, wie es auf Events abläuft, kann einschätzen, wer wirklich lieb oder nur oberflächlich ist und verstehe wie das Business hinter all den lustigen Events funktioniert. Vor einem Jahr, als ich das allererste Mal dabei gewesen bin, war ich komplett überfordert, und habe mich wertlos gefühlt, wenn Social Media Stars wie Caro Daur und Co neben mir standen und sich einfach niemand für mich interessiert hat.

Einen kleinen Push für mein Selbstbewusstsein habe ich natürlich durch die Veröffentlichung in der Vogue bekommen. Ich war froh, dass auch mal ein unbekanntes Gesicht wie ich, von Streetstyle Fotografen und Zeitschriften Aufmerksmkeit bekommt. Denn Fashion Week kann wirklich sehr nervenzerrend sein und einem das Gefühl geben, wertlos, klein und uninterssant zu sein, wenn Brands, PR-Manager, Fotografen und auch Bloggerkollegen einen einfach ignorieren, wegen der geringen Anzahl der Follower und somit der geringen Bekanntheit.

„ICH BIN AUCH WER!“

Streetstyle Fashion Week Berlin

Credit: Christian Vierig – thestyleograph

Diesen Satz, habe ich mir immer versucht zu sagen, denn bei all den „wichtigen“ Menschen, kann man sich als Blogger mit „kleiner“ Reichweite schnell wertlos fühlen. Zu oft habe ich Arroganz erlebt, wenn man kein bekanntes Gesicht der Branche ist, sowohl von Bloggerkolleginnen als auch von Firmen. Manchmal kam es mir so vor, als ob nicht der Name und die Ausstrahlung zählt, wenn man sich neuen Menschen vorstellt, sondern lediglich die Anzahl der Follower. Es kam oft vor, dass ich nicht beachtet wurde und wenn, ich sobald es um die Zahl der Follower ging, uninteressant wurde.

Aber ich bin froh über diese Erfahrungen, und ich mache sie immer noch. Nur weiß ich jetzt, wie ich diese Leute werten kann und dass sie mir wirklich egal sein können. Ich weiß, ich bin auch jemand! Und ich bin mir sicher, in solch eine Situation kommt man nicht nur als Bloggerin, sondern auch später im Berufsleben oder einfach generell in seinem sozialen Umfeld. Da geht es dann nicht um Followerzahlen, aber um Markenkleidung (um die geht es bei Bloggerin natürlich auch noch), Einkommen, Sozialstatuts, Beruf, was auch immer.

LASS DICH NICHT MESSEN!

Du bist nicht 4000€ brutto, 70kg oder Gucci Schuhe. Du bist, was du ausstrahlst, welche Persönlichkeit du hast und wie du dich verhältst. Lass dich nicht durch bloße Zahlen werten! Ich merke oft genug, bei mir selbst und bei anderen, dass man versucht sich zu erklären, warum man bestimmte Zahlen nicht erreicht. „Naja ich habe eine kurze Pause beim Bloggen gemacht“ oder „Ich verdiene so viel, weil mein Arbeitgeber *** ist“… ABER man muss sich nicht erklären. Nicht man selbst und seine doofen Zahlen, sondern die anderen Personen, die euch und euren „Wert“ anhand von Zahlen zu messen versuchen, sind schuld. Schuld an mangelndem Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Stolz und Selbstsicherheit.

Und ich appelliere nochmal an euch, lasst euch nicht durch bloße Zahlen werten.

  • schreib dir deine Qualitäten auf und verinnerliche sie dir
  • zeige Menschen, die dich in der ersten Minuten eines Gesprächs nach Zahlen fragen, dass diese vollkommen egal sind und du mit Charakter überzeugen kannst
  • erwische dich selbst, wenn du an deinen Zahlen zweifelst und pushe dein Selbstbewusstsein
  • lass dich nicht durch „Bessere“ einschüchtern und erinnere dich daran, dass du Qualitäten hast: „Ich bin auch wer“
  • lass dich nicht messen und gehe Menschen aus dem Weg, die das versuchen möchten
  • sei dir darüber bewusst, dass wenn eines Tages deine Zahlen in den Augen andere besser sind, du plötzlich total interessant für sie bist – vergesse nicht wie man dich zuvor behandelt hat

SHOP THE LOOK

Streetstyle Fashion Week Berlin

 

13 Comments

  1. 3. Februar 2017 / 16:07

    Ein wichtiger Beitrag.
    Ich kenne das Gefühl nur zu gut von diversen Bloggerevents. Aber gleichzeitig habe ich auch gemerkt, dass ich selber etwas mehr Mut zeigen soll. Ich habe einfach mal so manch große Bloggerin angesprochen und siehe da, ich hatte tolleGespräche und konnte die Person hinter der Reichweite kennen lernen. Aber dafür habe ich wirklich lange gebraucht

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

    • Sophia Scholl
      4. Februar 2017 / 12:41

      Ja so ging es mir auch! Mutig und selbstbewusst sein kann ganz schön schwierig sein.
      Schön, dass du den Post magst! 🙂

  2. 3. Februar 2017 / 17:55

    Sehr schöner Post Süße! Du hast soo Recht mit all deinen Aussagen! Ich muss zugeben, dass man sich wirklich klein unter den vielen vielen erfolgreichen Bloggern vorkommt. Aber das ist gar nicht so schlimm, weil das nicht die ganze Welt ist meiner Meinung nach und Charakter, wie du schon gesagt hast, viel wichtiger is, als irgendwelche Zahlen! 🙂

    Liebste Grüße aus Stuttgart
    Vanessa von vanessaamv.wordpress.com

    • Sophia Scholl
      4. Februar 2017 / 12:40

      Da hast du total Recht! 🙂

  3. 3. Februar 2017 / 23:25

    Sehr schöner und ehrlicher Beitrag! Ich kenne das Gefühl nur zu gut und muss mir auch immerwieder selbst zureden, dass ich mehr Wert bin und ich mich vor nichts und niemanden erklären muss. Ist nicht immer einfach in dieser Scheinwelt…

    LG
    Stefanie
    http://thesimplemess.com

    • Sophia Scholl
      4. Februar 2017 / 12:39

      Ja, mir geht es ganz genauso. Freut mich, dass dir der Beitrag gefällt! 🙂

  4. 4. Februar 2017 / 0:41

    Ein ganz toller Artikel! Ich muss mir deine Tipps vor der nächsten FW auf jeden Fall nochmal verinnerlichen, denn ich habe von vielen einen ähnlichen Eindruck bekommen wie du.
    LG Eli
    http://www.doctorsfashiondiary.com

    • Sophia Scholl
      4. Februar 2017 / 12:39

      Ja, das ist wirklich schade. Aber so ist das wohl überall im Leben..

    • Sophia Scholl
      4. Februar 2017 / 12:38

      Freut mich, dass er dir gefällt! 🙂

  5. 5. Februar 2017 / 18:02

    YOU SAY IT!
    Im ernst Maus, du hast vollkommen recht. Man darf sich nicht vor anderen Leuten klein machen! Egal in welchem Bereich des Lebes sollte man den Menschen zeigen das man einen (sogar großen) Wert hat. Nur dann nehmen die Leute auch so wahr.

    Und du weißt ja das ich dein Outfit schon auf der Fashion Week gelobt habe 😉

    Fühl dich gedrückt,
    Dany

  6. 6. Februar 2017 / 13:25

    Hallo Liebes,
    ich gratuliere Dir zu Deinem schönen Post! Sehr erwachsen und reflektierend! Deinen Wert zu finden und zu leuchten von Innen ist so viel erlicher und wichtiger als der schöne Schein der bunten Glitzerwelt in der Du Dich bewegst!
    Scheine aus Deinem Herzen und Du wirst mit Deinem Strahlen die RICHTIGEN Menschen erreichen, die sofort erkennen wie wertvoll Du bist und was Dich ausmacht. Die Followerzahlen kommen dann als Geschenk von ganz allein!
    Viel Erfolg und Liebe mit Deinem Blog,
    Deine Basia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.