MÉXICO – TIPPS FÜR DIE REISE

MÉXICO – TIPPS FÜR DIE REISE

Hola chicas, wie einige von euch sicherlich auf Instagram mitbekommen haben, war ich über Ostern 10 Tage in México, genauer Playa del Carmen. Es war mein erstes Mal in der Karibik bzw. generell in Südamerika. Weshalb es ganz besonders aufregend für mich war. Da ich seit 3 Jahren in der Schule Spanisch lerne hatte ich besonders viel Freude daran, mich mit Einheimischen zu unterhalten, wodurch ich auch ein paar Geheimtipps, fernab der touristischen Orte bekam, die ich gerne mit euch teilen möchte.

Das Hotel in dem ich übernachtete, werde ich hier nicht nennen, da ich es von der Anlage und dem Essen her nicht empfehlen kann. Was ich aber sagen kann ist, dass die Lage – “Playacar” – perfekt ist! Denn sie hat den schönsten Strand (keine Felsen, wenig Verunreinigung, wenig Touristen und das Wasser ist total türkis!). In Playacar liegen viele Hotels nebeneinander, aber auch Ferienwohnungen und Häuser, die teilweise direkt am Strand sind, gibt es dort – dazu später mehr!

Zu Fuß sind es je nach Lage in Playacar (was knapp 3km Küste hat) 10-20 min zu Fuß nach Playa del Carmen zum Shoppen auf der “5th Avenue Mexcios”. Dort findet ihr einen bunten Mix aus kleinen Boutiquen, Souvenirshops, Restaurants, Bars, aber auch die klassischen Shops wie Zara, Forever21, Stradivarius und auch ein kleiner Victoria’s Secret. Die Straße ist echt ewig lang und verläuft parallel zum Strand. Wirklich toll!

Aber es wäre ja schade, nur Shoppen zu gehen, in einem Land, in dem es vor Kultur und Geschichte wimmelt. Aufgrund der kurzen Zeit, die wir nur hatte, mussten wir uns leider etwas beschränken. Wir haben uns für einen Ausflug zu der Mayastadt in Tumult entschieden, welche direkt am Meer liegt.

1.) RUINAS ARQUEOLOGICAS TULUM
 bucht keine Tour! Auch wenn die Angebote im ersten Moment toll klingen – lasst es! 
Die Touren kosten zwischen 50-130 Dollar pro Person. Wir haben uns entschlossen selbst auf     
den Weg gemacht und dadurch Kosten und Nerven gespart. Denn ihr müsst wissen, dass ihr bei     
den Touren sehr früh abgeholt werdet, dann mit knapp 30 Touristen überall ausgeschüttet werdet und nicht so viel Zeit habt, wie ihr wollt. Ich komme mir bei sowas vor wie auf Klassenfahrt ?
-> Wir haben unseren individuellen Ausflug in Playa del Carmen am “Colectivo” gestartet und  
sind knapp 1h für 40 Peso (ca. 2€ pro Person) nach Tulum  DIREKT an die gleiche Stelle wie
die Busse der Tour gefahren. Von dort aus mussten wir noch circa 5min laufen zum Eingang    
der Ruine, wo der Eintritt 65 Peso (ca. 3,50€ pro Person) kostet. Die Ruine hat mir echt super
gut gefallen, da sie direkt am Meer lag und die Anlage herum echt wahnsinnig schön aussah. 

Danach sind wir weiter nach Akumal an den Strand gefahren – was auch von den meisten Touren angeboten wird – wo man schnorcheln kann, um Schildkröten zu sehen ? Auch nach Akumal an den Strand kann man mit dem Colectivo fahren, von Tulum aus für circa 30 Peso pro Person. Einfach dem Fahrer sagen, dass ihr dort aussteigen wollt, wo man mit Schildkröten schwimmen kann.  Auf dem circa 5min langen Weg von der Autobahn zum Strand werden euch tausende Verkäufer ihre ach so tolle geführten Schnorcheltouren anbieten, oder den Verleih einer Ausrüstung, aber: 

2.) SCHNORCHELN 
– Ich empfehle, dass ihr euch ganz vorne am Strand lediglich die Taucherbrille und den Schnorchel ausleiht (kostet circa 85 Peso pro Ausrüstung) und die 100m selbst reinschwimmt. Keine Angst ihr findet auch ohne Guide Schildis ? – wieso auch nicht? 

3.) RESTAURANT   
                                                                                                 


An dem Strand in Akumal, wo auch die Schildkröten sind, gibt es direkt ein kleines Restaurant mit tollen Essen und einem unbezahlbarem Blick! Es heißt “Snack” 

4.) SÄFTE UND OBST


Kleiner Tipp noch zum colectivo: solltet ihr nach Playa del Carmen fahren, oder sogar dort wohnen, lauft mal vom colectivo Bahnhof aus immer gerade aus in Richtung Innenstadt, schon nach circa 40m ist auf der linken Seite der ALLERBESTE Saftladen! Dort könnt ihr euch aussuchen, was ihr alles in euren Saft haben möchtet oder euch einen Obstbecher machen lassen mit ganz frischen Obst und ihr zahlt für 1 liter Saft nur 2 Dollar und für zB eine Mango 1 Dollar. Ich kann euch wirklich empfehlen mal vorbeizuschauen! ????

5.) FERIENHÄUSER

Falls ihr am Überlegen seid auch nach Mexico zu verreisen, würde ich euch raten, ein Ferienhaus in “Playacar” zu mieten. Das lohnt sich total, wenn man mit mehreren Personen zusammengeht. Die Villen gehören meistens Amerikaner und sind daher sehr stylisch. Manche liegen sogar direkt am Strand, man wacht also auf, hat den direkten Blick aufs Meer und läuft nur 40m und ist im Wasser. Das ist wirklich Wahnsinn! In manchen Ländern ist es ja tatsächlich schwierig mit Ferienhäusern, aber da der Walmarkt (amerikanischer Supermarkt) circa 7min mit dem Auto entfernt liegt, ist das in Playacar wirklich kein Problem! 
Für mich persönlich kommt in Mexico eigentlich nur noch ein Ferienhaus in Frage, da sich sogar die Häuser, die direkt am Strand liegen, preislich nicht von den 3-4 Sterne Hotels unterscheiden – man hat aber keine nervigen Liegenreservierer, viel mehr Platz und Ruhe, sowie seinen eigenen Pool! 
Die Ferienhäuser findet ihr wenn ihr in Google “Ferienhaus Playacar Mexcio” eingebt (am besten bei fewodirekt) 
Ich hatte leider keine Bilder außer diesem gemacht. Das Haus sieht zwar auch schon super toll aus (vor allem wenn man bedenkt dass die Besucher nur aufs Meer schauen) aber es gab noch viel schönere! ?

Falls ihr noch Fragen zu eurer Reise habt, bin ich euch gerne behilflich! Schreibt mir einfach eine Mail an sophia@cascho.de ?













1 Kommentar

  1. 2. Mai 2016 / 20:08

    Ein toller Post:)! Die Fotos sind alle wunderschön geworden<3. Ich war zwar auch schon mal in Mexico, aber hauptsächlich in Mexico City;). Nach Playa del Carmen würde ich auch nur zu gerne mal reisen!
    Liebste Grüße, Lina
    http://rosymondays.blogspot.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.