Instagram

BARCELONA

BARCELONA

Barcelona war schon immer ganz oben auf meiner Reise To-Do-Liste gestanden und endlich konnte ich einen Haken dahinter setzen. Obwohl ich die Stadt wohl direkt nochmal aufschreiben kann, denn ich möchte sie unbedingt nochmal besuchen!

Meine 2 Freundinnen und ich entschlossen uns kurzfristig ein paar Tage in Barcelona zu buchen, da ich bereits Panik bekam, weil ich im Sommer nicht ans Meer fliegen werde. Überraschender Weise ist Barcelona gar nicht mal so teuer! Auf vielen Online-Reiseportalen findet ihr 3 Tage Barcelona in einem zentralen Hotel bereits für 300€ inklusive Flug und das in der Hochsaison! 
Wir entschieden uns für das zentrale H10 casanova am Plaza Universitat, welches circa 4 Gehminuten vom Plaza Catalunya (der Beginn der bekannten Einkaufsstraße „Las Ramblas“) entfernt lag. Das Tolle war, dass das Hotel eine große Dachterrasse mit eindrucksvollen Blick über die Stadt hatte. Außerdem war dort ein kleiner Pool, der für Erfrischung sorgte.
Unser 3er Zimmer war wirklich riesig und wir hatten echt ausreichend Platz! Das Bad war mit einer Dusche und einer Badewanne ausgestattet und echt modern!

Das Schöne an Barcelona ist, dass es dort eigentlich nur alte Gebäude mit süßen Balkonen gibt und viel Stuck. Das schafft einen richtig süßen Flair! Die Las Ramblas ist wohl eine der bekanntesten Straßen in Barcelona. Dort findet man tausende Geschäfte, auch welche, die es bei uns nicht gibt. Mein Lieblingsladen hieß „Malaya“ und war in der Nähe des Plaza Catalunya. Die Kleidung war ähnlich wie bei Zara, hat aber nur halb so viel gekostet.
Kleiner Tipp was Essen angeht: Geht niemals in die kleinen Restaurants auf den Ramblas. Die Kellner locken mit super Angeboten zB „Paella und 3 Tapas für 10€“ ABER ein Wasser kostet dann 8€! Lauft lieber ein kleines bisschen weiter Richtung Hafen und da findet ihr links den Plaza Reial. Dort ist es wirklich wunderschön und die Palmen bieten einen echt süßen Flair! Dort sind die Preise angemessen 🙂

Was mir auch super gefiel war, dass Barcelona einen Strandurlaub mit einem Städtetrip verbindet. Das Wetter war wirklich toll, nicht zu kalt fürs Sonnen und nicht zu warm, um Sehenswürdigkeiten anzusehen. Wir sind immer zum Barceloneta Strand gelaufen, der zwar sehr voll ist, aber trotzdem echt cool, weil eben viel los ist.
Der Weg dorthin führt am Hafen und der schönen Strandpromenade entlang.

Natürlich war auch die berühmte Sagrada Familia ein Muss für uns! Tipp: Bucht die Tickets online, dann kommt ihr garantiert rein. Denn ansonsten kann es passieren, dass ihr 30min in der Sonne warten müsst.
Die Kirche ist wirklich unfassbar groß und sehr eindrucksvoll, vor allem von innen. Gaudí hat dort wunderschöne bunte Fenster eingebaut die eine ganz tolle Atmosphäre schufen.

Auch zum berühmten Park Güell sind wir gelaufen, welcher leider etwas außerhalb lag. Wir entschieden uns abends hinzugehen, um den Sonnenuntergang mit einem tollen Ausblick über Barcelona genießen zu können. Wir wurden aber ganz schön enttäuscht, denn die Mauer aus den farbigen Mosaik Steinen, die man auf so vielen Bildern sieht, ist nicht mal einen Meter hoch und die bunten Farben leider sehr verblasst.. Es lohnt sich aber trotzdem dort hinzufahren, allerdings kann ich euch als Tipp geben erst um 21:30 hinzugehen, da 8€ wirklich nicht gerechtfertigt sind und es ab 21:30 kostenlos ist. Außerdem könnt ihr dann die Lichter der Stadt am Abend genießen!

Außerdem solltet ihr unbedingt auf den Markt „La Boqueria“ auf den Ramblas gehen und euch dort mit Fruchtbechern (ab 1€) und Smoothies (1€) ausstatten, dort gibt es wirklich alles! Ein absolutes Paradies für mich 🙂

Tipps zu Öffentlichen Verkehrsmitteln:
Wir haben die Metro eigentlich nur genutzt, um zur Sagrada Familia und zum Park Güell zu kommen. Dafür haben wir uns ein T10 Ticket gekauft. Für 10€ kann man damit 10mal fahren – echt super! Allerdings kommt man damit nicht zum Flughafen. Dafür gibt es aber einen günstigen Bus „Aérobus“ für 5,90€ der vom Plaza Catalunya innerhalb 20min zum Terminal 1 und 2 fährt.

8 Kommentare

  1. 23. Mai 2016 / 9:12

    Hallo woher hast du den das tolle weiße Blusen Kleid ? 🙂

  2. 26. September 2016 / 7:52

    Klasse Post! Barcelona gehört auf jeden Fall mit zu meinen Lieblingsstädten, da die Stadt einfach so vielseitig ist! Ich war damals ebenfalls überrascht, was man dort für wenig Geld alles geboten bekommt.

    Liebe Grüße aus Trier
    Bernd – http://www.styleandfitness.de

  3. Ron
    7. Dezember 2016 / 10:00

    Thank you ! Inspiring !

  4. Lora Ajdini
    18. Februar 2017 / 18:15

    ich finde deinen Badeanzug unglaublich schön. Woher hast du den? 🙂 P.S.: toller Blog

  5. Sophia Scholl
    19. Februar 2017 / 16:44

    Danke 🙂 von einem kleinen Laden aus Spanien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.